PSG-Einkaufstour: 50 Millionen für Pogba?

Anders als bei Manchester United zeigte Paul Pogba bei der Europameisterschaft mal wieder, was eigentlich in ihm steckt. PSG haben die Leistungen gefallen. Ein Transfer scheint möglich.

Paul Pogba steht bei Manchester United noch bis 2022 unter Vertrag
Paul Pogba steht bei Manchester United noch bis 2022 unter Vertrag ©Maxppp

Paris St. Germain ist optimistisch, in diesem Sommer mit Paul Pogba einen weiteren Superstar verpflichten zu können. Nach Informationen von FT und Foot Mercato näherten sich Berater Mino Raiola und der französische Nobelklub in den vergangenen Wochen bereits deutlich an.

Unter der Anzeige geht's weiter

Mittlerweile glaubt PSG auch zu wissen, welchen Preis es für Pogba zahlen müsste. Laut der ‚Daily Mail‘ würden umgerechnet rund 50 Millionen Euro für den Weltmeister von 2018 fällig.

Vorteil PSG: Manchester United ist quasi zum Verkauf gezwungen, da Pogbas Vertrag in einem Jahr ausläuft und der 28-jährige Mittelfeldspieler keine Anstalten macht, zu verlängern. 2016 war Pogba für die damalige Weltrekordsumme von 105 Millionen Euro von Juventus Turin nach Manchester zurückgekehrt.

PSG auf Einkaufstour

Die Zeit des 84-fachen französischen Nationalspielers im Old Trafford verlief bislang jedoch nicht optimal, schon häufiger stand ein Abschied zur Debatte. Mit PSG könnte es bald ganz konkret werden. Nach Gianluigi Donnarumma, Sergio Ramos, Achraf Hakimi und Georginio Wijnaldum wäre Pogba schon der fünfte Topstar, der in diesem Sommer den Weg an die Seine findet.

Weitere Infos

Kommentare