Intensive Gespräche: HSV buhlt um Summerville

In Erwartung des Abschieds von Faride Alidou sucht der Hamburger SV nach einem weiteren Flügelspieler mit Perspektive. Dabei sind die Rothosen in der Premier League bei Leeds United fündig geworden.

Crysencio Summerville (r.) im Einsatz gegen den FC Arsenal
Crysencio Summerville (r.) im Einsatz gegen den FC Arsenal ©Maxppp

Auch wenn Faride Alidou (20) sehr wahrscheinlich erst im Sommer zu Eintracht Frankfurt wechseln wird, würde dem Hamburger SV schon jetzt ein weiterer Außenstürmer gut zu Gesicht stehen. Auf den offensiven Flügeln ist die Auswahl jedenfalls überschaubar, steht mit Bakery Jatta (23) schließlich nur noch ein weiterer reiner Außenstürmer im Kader.

Unter der Anzeige geht's weiter

Abhilfe schaffen würde ein Transfer von Crysencio Summerville, niederländischer U21-Nationalspieler in Diensten von Leeds United. Wie das ‚Hamburger Abendblatt‘ und die ‚Bild‘ unisono berichten, verhandelt der HSV einen Transfer des 20-Jährigen aus Rotterdam. Es laufen intensive Gespräche.

Niederländische Konkurrenz

Sechs Tage haben die Rothosen noch Zeit, um Summervilles Wechsel einzutüten. Da Sportvorstand Jonas Boldt und Co. aber mächtig auf die Tube drücken sollen, dürfte der Faktor Zeit kein großes Problem darstellen. Bedenklicher sind da schon die Angebote niederländischer Klubs, die beim Youngster eingegangen sein sollen. Der HSV ist also längst nicht konkurrenzlos.

Positiv: Summerville möchte endlich konstant auf Profi-Niveau Fußball spielen. Diese Aussicht würde ihm der hanseatische Zweitligist bieten. Für Leeds‘ A-Mannschaft bestritt der 1,74-Mann bislang acht Pflichtspiele – nur eins davon in der Startelf. Summervilles Vertrag ist noch bis Sommer 2023 datiert.

Weitere Infos

Kommentare