Vom BVB freigestellt: Lösung bei Philipp gefunden?

Maximilian Philipp darf und soll sich einen neuen Klub suchen. Zu diesem Zweck hatte ihn der BVB am Freitag freigestellt. Eine heiße Spur gibt es nun, doch der große Wunsch des Spielers bleibt wohl unerfüllt.

Maximilian Philipp verlässt den BVB
Maximilian Philipp verlässt den BVB ©Maxppp

Gerne wäre Maximilian Philipp in der Bundesliga geblieben. Doch dieser Wunsch wird sich für den Angreifer von Borussia Dortmund wohl nicht erfüllen. Der VfL Wolfsburg ist nach dem sicheren Verbleib von Josip Brekalo schlichtweg nicht gewillt, so tief für Philipp in die Tasche zu greifen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der Weg des 25-Jährigen könnte nun nach Russland führen. Wie ‚Sky‘ berichtet, zeigt Dinamo Moskau großes Interesse an Philipp. Derzeit werde in Russland detailliert über einen Transfer verhandelt. Im Raum stehen 20 Millionen Euro Ablöse.

Das wäre in etwa die Summe, die der BVB vor zwei Jahren an den SC Freiburg gezahlt hatte – und somit ein Glücksfall für Schwarz-Gelb, denn dort hatte man eigentlich damit gerechnet, Philipp mit deutlichem Verlust verkaufen zu müssen.

FT-Meinung

burning

Gut möglich, dass Philipps Weg nach Moskau führt. Dort würde er dann aller Voraussicht nach auf seinen Noch-Teamkollegen André Schürrle treffen, den es zu Stadtrivale Spartak zieht.

Weitere Infos

Kommentare