Bayer 04: Drei Millionen für Azmoun?

Sardar Azmoun (r.) im Zweikampf
Sardar Azmoun (r.) im Zweikampf ©Maxppp

Bayer Leverkusen arbeitet offenbar weiter daran, den Transfer von Sardar Azmoun vorzuverlegen. Wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, ist die Werkself bereit, bis zu drei Millionen Euro an Zenit St. Petersburg zu zahlen, damit der 27-jährige Stürmer noch in der laufenden Transferperiode unters Bayer-Kreuz wechselt. Der Winterwechsel werde „forciert“. Es sei „wahrscheinlich“, dass Azmoun schon im Februar für Bayer aufläuft.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Leverkusener hatten am Samstag die Verpflichtung des Iraners verkündet. Spätestens im Sommer wird er sich der Werkself anschließen. Zuletzt hatten aber bereits russische Medien berichtet, dass eine Vorverlegung des Transfers möglich ist. In diesem Fall müsste Bayer Platz im Kader schaffen. An Abschiedskandidat Lucas Alario, der Leverkusen spätestens im Sommer verlassen will, zeigt nach FT-Informationen unter anderem der FC Venedig Interesse.

Weitere Infos

Kommentare