Bundesliga-Duell um Abwehrtalent Diallo

Arminia Bielefeld und Borussia Mönchengladbach haben ein Abwehrtalent in Portugal ausfindig gemacht. Ein Transfer wäre ablösefrei zu realisieren.

Max Eberl ist Sportdirektor in Gladbach
Max Eberl ist Sportdirektor in Gladbach ©Maxppp

Zwei Klubs aus der Bundesliga zeigen nach FT-Informationen Interesse an Innenverteidiger Moussa Diallo. Wie unsere Redaktion erfuhr, haben Aufsteiger Arminia Bielefeld und Borussia Mönchengladbach den 19-Jährigen im Visier. In Gladbach wäre Diallo zunächst für die Regionalliga-Auswahl vorgesehen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der Rechtsfuß ist nicht nur im Abwehrzentrum einsetzbar, spielte auch schon im defensiven Mittelfeld und rechts hinten. Sein Vertrag beim portugiesischen Klub CD Nacional ist ausgelaufen, eine Ablöse wird also nicht fällig.

Erst vor einem Jahr war der im französischen Marseille geborene Diallo auf die iberische Halbinsel gewechselt. Zehn Spiele (zwei Tore) bestritt der 1,90 Meter große Abwehrmann in der abgelaufenen Saison für die U19 von CD Nacional. Nun hofft Diallo auf den nächsten Karriereschritt.

Weitere Infos

Kommentare