Barça: Olmo als Verstärkung gehandelt – Kontakt reißt nicht ab

Der FC Barcelona schielt in den Osten Deutschlands und frischt angeblich die Kontakte zu Dani Olmo auf. RB Leipzig befindet sich dank der Vertragssituation des Spaniers aber in einer komfortablen Verhandlungsposition.

Dani Olmo wurde beim FC Barcelona ausgebildet
Dani Olmo wurde beim FC Barcelona ausgebildet ©Maxppp

Dani Olmo hat offenbar den Radar vom FC Barcelona nie verlassen und jüngst erneut das Interesse der Katalanen geweckt. Wie die ‚Sport‘ berichtet, hält das Barça-Management den Kontakt zum Umfeld des 22-Jährigen stets aufrecht und erkundigt sich fortlaufend über seine Situation.

Unter der Anzeige geht's weiter

Neu-Präsident Joan Laporta hat Olmo scheinbar als Verstärkung für die kommende Saison auf seiner Liste. Bereits zu Zeiten von Josep Maria Bartomeu als Kluboberhaupt soll es immer wieder Kontakt zum ehemaligen La Masia-Spieler, der in der berühmten Jugendakademie vom FC Barcelona ausgebildet wurde, gegeben haben.

Schwierige Vertragssituation in Leipzig

Olmo von RB Leipzig loszueisen wäre allerdings kein leichtes Unterfangen. Der Kreativspieler hat einen bis 2024 gültigen Vertrag ohne Ausstiegsklausel. Dadurch können die Sachsen eine mögliche Ablöse frei verhandeln. Für die finanziell angeschlagenen Katalanen erschwert dies eine mögliche Verpflichtung enorm.

Weitere Infos

Kommentare