Barça: Die Favoriten auf die Setién-Nachfolge

Die Tage von Quique Setién sind gezählt. Noch ist die Entlassung des 61-jährigen Spaniers nicht offiziell, doch dem Brodeln der Gerüchteküche tut das keinen Abbruch: Mehrere Nachfolge-Kandidaten werden gehandelt.

Quique Setién verlässt den FC Barcelona
Quique Setién verlässt den FC Barcelona ©Maxppp

Die 2:8-Schmach gegen den FC Bayern war der letzte Tropfen, der das katalanische Fass zum Überlaufen brachte. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge muss Cheftrainer Quique Setién seinen Platz räumen. Hinter den Kulissen wird dessen Nachfolge bereits diskutiert.

Unter der Anzeige geht's weiter

Laut der ‚Sport‘ ist Mauricio Pochettino (48) einer der Favoriten auf den Trainerposten im Camp Nou. Der Argentinier ist seit seinem Aus bei Tottenham Hotspur im vergangenen November ohne Klub. Allerdings betonte Pochettino in der Vergangenheit, nicht für den FC Barcelona arbeiten zu wollen. Grund ist Stadtrivale Espanyol, für den er als Spieler und Coach tätig war.

Xavi, Koeman, Gallardo

Immer wieder im Gespräch, wenn es um die Seitenlinie im Camp Nou geht, ist Vereinslegende Xavi (40). Der Welt- und Europameister coacht aktuell den katarischen Al Sadd Sports Club, bei dem er erst kürzlich verlängerte. Xavi soll aber wie der niederländische Nationaltrainer Ronald Koeman (57) eine exklusive Ausstiegsklausel für den FC Barcelona haben.

Gerüchte kursieren auch einmal mehr um den Argentinier Marcelo Gallardo (44), der seit sechs Jahren für River Plate im Amt ist. Wer für Quique Setién übernehmen wird, ist offen. Klar hingegen: Der FC Barcelona will einen erneuten Fehlgriff unbedingt vermeiden.

Weitere Infos

Kommentare