Bericht: City einig mit BVB-Flirt Torres

Ferran Torres ist einer der Senkrechtstarter in Spaniens La Liga. Statt in die Bundesliga zieht es den Rechtsaußen nun aber offenbar zu Manchester City.

Ferran Torres setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch
Ferran Torres setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch ©Maxppp

Manchester City hat offenbar Einigkeit mit Ferran Torres erzielt. Laut dem spanischen Ableger von ‚Eurosport‘ haben sich die Engländer mit dem spanischen Flügelspieler auf einen langfristigen Vertrag verständigt. Der FC Valencia muss sein 20-jähriges Juwel in diesem Sommer verkaufen, will er einen ablösefreien Abgang in einem Jahr verhindern.

Unter der Anzeige geht's weiter

An Torres war bis zuletzt auch Borussia Dortmund interessiert. Die Schwarz-Gelben hätten im Poker aber aus finanziellen Gründen erst dann ernst gemacht, wenn der Verkauf von Jadon Sancho (20) in trockenen Tüchern ist. Da dieser Punkt noch weit entfernt ist, fährt der Torres-Zug nun offenbar ohne den BVB ab. Auch der FC Bayern hatte den Rechtsfuß beobachtet.

In Manchester würde Torres den Kaderplatz von Leroy Sané (24) einnehmen, den es für knapp 50 Millionen Euro zu den Bayern zog. Der Transfer des spanischen U21-Nationalspielers dürfte für City erst der Anfang einer Shoppingtour sein. Nachdem der internationale Sportgerichtshof (CAS) die Champions League-Sperre des Guardiola-Klubs aufhob, soll nun die Kaderplanung vorangetrieben werden.

Weitere Infos

Kommentare