96: Personalkosten sollen fallen

Hannover 96 will den Personaletat kürzen. Laut dem ‚Sportbuzzer‘ „bietet die Coronakrise die Chance, das Gehaltsniveau zu reduzieren“. Sportchef Gerhard Zuber ist sicher: „Es hat sich durch die Krise so ziemlich alles verändert. Wir werden darüber sprechen, wie eine Verlängerung und das Gehalt zu vereinbaren wären.“

Durchschnittlich streichen die Hannover-Profis 90.000 Euro pro Monat ein. Nach Corona soll der Durchschnitt auf 20.000 bis 30.000 Euro fallen. Schlüsselspieler sollen nach den Vorstellungen von Klubchef Martin Kind maximal das Doppelte davon verdienen.

Weitere Infos

Kommentare