Medien: BVB erkundigt sich nach Hudson-Odoi

Borussia Dortmund treibt vorsorglich die Suche nach einem neuen Außenstürmer voran. Zwei Spieler aus der Premier League werden gehandelt.

Callum Hudson-Odoi im Chelsea-Trikot
Callum Hudson-Odoi im Chelsea-Trikot ©Maxppp

Die Liste möglicher Nachfolger für Jadon Sancho wird länger. Einem Bericht von ‚Eurosport‘ zufolge befasst sich Borussia Dortmund mit Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea. Der BVB soll sich nach den Bedingungen eines Transfers erkundigt haben, ‚Eurosport‘ berichtet von losen Anfragen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Chelsea sei zudem bereit, Hudson-Odoi zu verleihen, sofern der Großteil seines Gehalts übernommen wird. Der gebürtige Londoner steht noch bis 2024 an der Stamford Bridge unter Vertrag. In der jüngeren Vergangenheit bemühte sich bereits der FC Bayern um eine Verpflichtung.

Raphinha im Visier?

Der 20-jährige Flügelstürmer kam zuletzt nur noch sporadisch zum Einsatz, häufig als Einwechselspieler. In 23 Ligapartien stehen zwei Tore und drei Assists zu Buche. Den Sprung in den vorläufigen EM-Kader Englands verpasste der dreimalige A-Nationalspieler.

Laut ‚Eurosport‘ zeigt Dortmund unterdessen auch Interesse am Brasilianer Raphinha. Der 24-jährige Linksfuß war erst im Oktober für rund 18 Millionen Euro von Stade Rennes zu Leeds United gewechselt. In 30 Premier League-Spielen schoss Raphinha sechs Tore und lieferte neun Assists.

Weitere Infos

Kommentare