Schalke: Fährmann nur noch Nummer zwei?

Ralf Fährmann ist ein Schalker Urgestein
Ralf Fährmann ist ein Schalker Urgestein ©Maxppp

Verliert Ralf Fährmann einmal mehr seinen Stammplatz im Tor des FC Schalke 04? Wie die ‚Bild‘ berichtet, soll Ersatzmann Martin Fraisl am Samstagabend gegen Hansa Rostock (20.30 Uhr) den Vorzug im Kasten der Knappen erhalten. Ein Teil der Mannschaft wurde dem Bericht zufolge bereits von dem Vorhaben informiert.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der 28-jährige Fraisl war vor der Saison vom niederländischen Klub ADO Den Haag nach Gelsenkirchen gewechselt – vorgesehen eigentlich als Nummer zwei hinter Fährmann. Da der 32-Jährige in der laufenden Spielzeit aber bisher nicht immer zu überzeugen wusste, bahnt sich vorerst eine Wachablösung an. Theoretisch hätte Fährmann auch die Degradierung zur Nummer drei gedroht, doch Ersatzkeeper Michael Langer hat sich laut ‚Sky‘ eine schwere Knieverletzung zugezogen. Eine genaue Diagnose steht noch aus.

Weitere Infos

Kommentare