Bericht: Stuttgart & Frankfurt an Bayrakdar dran

Die Suche nach vielversprechenden Spielern für die kommende Saison läuft bei allen Vereinen auf Hochtouren. In Frankfurt und Stuttgart wandert der Blick offenbar auch in Richtung Türkei.

Gökdeniz Bayrakdar könnte es in die Bundesliga ziehen
Gökdeniz Bayrakdar könnte es in die Bundesliga ziehen ©Maxppp

Der VfB Stuttgart und Eintracht Frankfurt treffen sich am Samstag (15:30 Uhr) zum Bundesliga-Duell. Im Sommer könnten sich die beiden Traditionsklubs dann auf dem Transfermarkt ins Gehege kommen. Denn beide haben es offenbar auf ein Talent aus der Süper Lig abgesehen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie ‚Ajansspor‘ vermeldet, zeigen die beiden Bundesligisten Interesse an Gökdeniz Bayrakdar von Antalyaspor. Der 19-Jährige hat in dieser Saison seinen Durchbruch bei den Profis geschafft und sein Talent mit sieben Toren in 28 Pflichtspielen schon auf bemerkenswerte Weise unter Beweis gestellt.

Teures Preisschild

Bayrakdar ist ein schneller Rechtsaußen, der mit seinem starken linken Fuß gerne mit Zug zum Tor in die Mitte zieht. Der Youngster bringt zudem ausgeprägte Torjägerqualitäten mit. Beim VfB könnte er also ein möglicher Nachfolger des heiß umworbenen Silas Wamangituka sein. Bei der Eintracht sucht man für die rechte Außenbahn das Pendant zum offensivstarken Filip Kostic.

Antalyaspor hat aber eigentlich andere Pläne. Eigentlich will man Bayrakdar, der vertraglich bis 2025 gebunden ist, gerne mindestens noch ein, zwei Jahre halten. Erst dann soll das Talent verkauft werden und nach Möglichkeit sechs bis sieben Millionen Euro einspielen.

Weitere Infos

Kommentare