Luthe verlässt Augsburg – Richtung Berlin?

Andreas Luthe und der FC Augsburg gehen getrennte Wege. Der Vertrag des Schlussmanns wird aufgelöst.

Andreas Luthe im Tor des FC Augsburg
Andreas Luthe im Tor des FC Augsburg ©Maxppp

Vergangene Saison hatte Andreas Luthe beim FC Augsburg noch tatkräftig mitgeholfen, damit der Klassenverbleib gelingt. Nun folgt zwei Jahre vor dem Vertragsende die Trennung. Nach Informationen der ‚Bild‘ haben sich beide Parteien auf eine Auflösung des Arbeitspapiers geeinigt. Der Impuls soll sogar von Luthe ausgegangen sein.

Unter der Anzeige geht's weiter

Dem Bericht zufolge hat der 33-Jährige bereits einen neuen Verein gefunden. Zuletzt machten Gerüchte um ein Engagement bei Union Berlin die Runde. Die Köpenicker suchen einen Nachfolger für Rafal Gikiewicz (32). Der Pole hatte die Eisernen ausgerechnet in Richtung Augsburg verlassen und ist dort als neue Nummer eins und damit als Nachfolger von Luthe eingeplant.

Zwischen den FCA-Verantwortlichen und Luthe soll es in den vergangenen Monaten zunehmend zu Spannungen gekommen sein. Der Schlussmann hat sich laut ‚Bild‘ gegen einen Gehaltsverzicht in der Corona-Pandemie ausgesprochen.

UPDATE (14:10 Uhr): Laut ‚Bild‘ und ‚kicker‘ zieht es Luthe tatsächlich zu Union Berlin.

Weitere Infos

Kommentare