Wintertransfers: Umdenken bei ManCity?

Womöglich wird Manchester City im Winter nun doch auf dem Transfermarkt tätig. Vor Kurzem erst hatte Trainer Pep Guardiola jegliche Aktivitäten ausgeschlossen, die peinliche Pleite gegen Aufsteiger Norwich City (2:3) könnte nun aber laut ‚Manchester Evening News‘ für ein Umdenken sorgen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der Grund: In Abwesenheit des Langzeitverletzten Aymeric Laporte gaben die Innenverteidiger John Stones und Nicolás Otamendi ein schwaches Bild ab. So könnten die City-Verantwortlichen ihre Defensive doch noch einmal aufrüsten. Schon wird darüber spekuliert, dass zukünftig Sechser Fernandinho im Abwehrzentrum aushelfen muss.

Weitere Infos

Kommentare