Poker spitzt sich zu: Nächste Mega-Offerte für Rice

von Niklas Scheifers - Quelle: The Athletic
1 min.
Declan Rice im Trikot von West Ham United @Maxppp

Der Poker um Declan Rice biegt jetzt in die heiße Phase ein. Manchester City hat sein Werben forciert und West Ham United ein konkretes Angebot unterbreitet.

Bei Declan Rice geht es jetzt ans Eingemachte. Nachdem der FC Arsenal vorgeprescht ist und frühzeitig ein konkretes, zunächst erfolgloses Angebot beim Stadtrivalen West Ham United eingereicht hat, ist Premier League-Meister Manchester City nun offenkundig nachgezogen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie ‚The Athletic‘ berichtet, sind nun auch die Skyblues mit einer Offerte auf die Hammers zugegangen. Die Eckdaten: Umgerechnet 93 Millionen Euro Sockelablöse, die sich mit erfolgsabhängigen Boni auf 105 Millionen Euro erhöhen können. Damit bewegt sich City in einer ähnlichen Größenordnung wie Vizemeister Arsenal.

Lese-Tipp Calafiori-Transfer ganz nahe

Der Vorschlag der Gunners kann im Ablöse-Volumen den gleichen Betrag erreichen, allerdings ist die Sockelablöse mit 87,5 Millionen Euro gut fünf Millionen Euro niedriger. Diese tauchen wiederum auf Seiten der Boni auf. Wirtschaftlich ist Citys Angebot ein wenig attraktiver, weil der garantierte Betrag höher ist. Es bleibt spannend.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter