Klare Verhältnisse: City zerlegt United im Derby

von Matthias Rudolph
Klare Verhältnisse: City zerlegt United im Derby @Maxppp

Nach dem Höhenflug mit zuletzt vier Siegen in Serie ist Manchester United im Derby gegen City unsanft gelandet. Im Stadt-Duell gab es eine bitterböse 3:6-Packung.

Manchester City ist und bleibt das Maß aller Dinge in der Stadt. Der englische Meister ließ Manchester United nicht den Hauch einer Chance. Nach einer spielerischen und taktischen Meisterleistung waren die Skyblues der klare Sieger. Am Ende hieß es 6:3 im Etihad.

Unter der Anzeige geht's weiter

Schon in der ersten Hälfte legte City den Grundstein für den Dreier. Die Skyblues waren dem Stadtrivalen in allen Belangen deutlich überlegen. Sowohl im Ballbesitz als auch im Umschaltspiel zeigte die Elf von Pep Guardiola eine überragende Leistung. Phil Foden (8. Minute/44.) und Erling Haaland (34./37.) sorgten frühzeitig für die Vorentscheidung im Derby. United war mit dem Pressing von City heillos überfordert. Die vielen langen Bälle der Red Devils waren leichte Beute für Manuel Akanji und seine Nebenleute.

Lesen Transfer-Hammer: Sommer vor Wechsel nach England

Nach der Pause agierte United mutiger, das Heimteam wurde weiter vorne attackiert. Lohn war das 1:4 von Antony (56.). Der Brasilianer traf mit einem sehenswerten Distanzschuss. Wirkliche Hoffnung keimte beim englischen Rekordmeister aber nicht mehr auf. Zumal Haaland (64.) die Partie wenig später mit seinem dritten Treffer endgültig entschied.

Unter der Anzeige geht's weiter

Foden (73.) zog kurz darauf noch nach und knipste ebenfalls zum drittel Mal. Die beiden Tore von Anthony Martial (84./90.+1) waren dann nur noch Ergebniskosmetik. Cristiano Ronaldo verbrachte das Spiel mit düsterer Miene auf der Auswechselbank. Der portugiesische Superstar kam auch im Verlauf der Partie nicht zum Einsatz.

Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter