20 Millionen: Frankreich-Juwel Simakan in die Bundesliga?

Mit Mohamed Simakan könnte im Sommer einmal mehr ein Talent aus Frankreich den Weg in die Bundesliga finden. Zwei deutsche Vereine sollen sich mit der Personalie beschäftigen.

Mohamed Simakan (r.) weckt Interesse in der Bundesliga
Mohamed Simakan (r.) weckt Interesse in der Bundesliga ©Maxppp

Borussia Dortmund und RB Leipzig bekunden Interesse an Abwehrspieler Mohamed Simakan. Nach Informationen von ‚Sky‘ verfolgen die beiden Bundesligisten die Situation des 19-Jährigen „intensiv“. Zudem sei der AC Mailand an Simakan dran, im Januar waren die Italiener noch mit einer Offerte gescheitert.

Unter der Anzeige geht's weiter

Simakan steht noch bis 2023 bei Racing Straßburg unter Vertrag. Für die Profis des Ligue 1-Klubs debütierte er in dieser Saison und avancierte prompt zum Stammspieler (25 Einsätze). Laut ‚Sky‘ fordern die Franzosen eine Ablöse von 20 Millionen Euro, der Preis könne wegen der Coronakrise aber noch deutlich sinken.

Simakan ist Innenverteidiger, kann zudem auf der rechten Abwehrseite agieren. Leipzig soll bereits erste Gespräche geführt haben. Dort könnte der Platz des vom FC Bayern umworbenen Dayot Upamecano frei werden.

Der BVB habe sich im März bei Straßburgs Partie gegen Paris St. Germain einen Eindruck vom französischen U20-Nationalspieler verschaffen wollen, ehe der Spielbetrieb eingestellt wurde.

Weitere Infos

Kommentare