Offiziell Bundesliga

Hummels-Nachfolger gefunden: BVB verpflichtet Anton

von Tristan Bernert - Quelle: bvb.de
2 min.
Waldemar Anton bei seinem DFB-Debüt @Maxppp

Borussia Dortmund legt auf dem Transfermarkt nach. Vom VfB Stuttgart wechselt Waldemar Anton zu den Schwarz-Gelben.

Borussia Dortmund verstärkt seine Innenverteidigung hochkarätig. Wie der BVB offiziell verkündet, schließt sich Waldemar Anton dem Verein an. Der 27-jährige Nationalspieler erhält einen bis 2028 datierten Vertrag. Die Schwarz-Gelben stechen im Poker um die Unterschrift des Rechtsfußes unter anderem Bayer Leverkusen aus.

Unter der Anzeige geht's weiter

Den Wechsel möglich macht eine Ausstiegsklausel, die Anton beim VfB Stuttgart besaß. Dem Vernehmen nach überweist die Borussia 22,5 Millionen Euro an den Vizemeister, der nun eine große Lücke zu stopfen hat. Schließlich zählte Anton in der abgelaufenen Stuttgarter-Sensationssaison zu den unumstrittenen Leistungsträgern. Bei den Schwarz-Gelben nimmt er hingegen den Kaderplatz von Mats Hummels ein, der den Verein verlassen hat.

Lese-Tipp Ergebnis der Gespräche: Moukoko darf gehen

„Ich freue mich riesig auf mein erstes Spiel im Signal Iduna Park, die Fans und meine Mitspieler. Ich hatte ursprünglich nicht vor, den Verein zu wechseln – aber dann kam Borussia Dortmund. Ein Top-Klub, der gerade erst im Champions-League-Finale stand. Das zeigt, welches Potenzial in diesem Verein steckt. Alle BVB-Verantwortlichen haben mir von Anfang an das Gefühl vermittelt, dass sie mich unbedingt verpflichten möchten und dass ich eine wichtige Rolle einnehmen kann und soll. Darauf habe ich richtig Bock“, sagt Anton.

Unter der Anzeige geht's weiter

Sportdirektor Sebastian Kehl betont: „Waldemar ist ein erstklassiger Innenverteidiger und eine echte Verstärkung für uns. Er ist taktisch gut geschult, robust, kopfballstark und sowohl auf dem Platz als auch in der Kabine eine absolute Führungsfigur, die positiv nach innen wirkt und immer nach dem maximal möglichen Erfolg strebt. Als ambitionierter deutscher Nationalspieler passt er perfekt zu uns, und wir freuen uns sehr, dass wir ihn für unseren gemeinsamen Weg begeistern konnten.“

Anton war 2020 für vier Millionen Euro von Hannover 96 zum VfB gewechselt. Dort beendete er jüngst die beste Saison seiner Karriere, die ihn bis in den EM-Kader von Julian Nagelsmann spülte. Insgesamt stand er 141 Mal für die Stuttgarter auf dem Platz.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter