Medien: Barça-Youngster Bravo nach Leverkusen

Beim FC Barcelona zählte Iker Bravo zu den größten Talenten auf der Mittelstürmer-Position. Mit seinem Eigengewächs verscherzten es sich die Katalanen jedoch und so kam der Teenager Anfang Juli auf den Markt. Den Zuschlag erhält offenbar Bayer Leverkusen.

Iker Bravo ist Bayers neues Sturmjuwel
Iker Bravo ist Bayers neues Sturmjuwel ©Maxppp

Bei Bayer Leverkusen darf man sich offenbar auf einen Rohdiamanten für den Angriff freuen. Wie die katalanische ‚Sport‘ berichtet, hat sich Iker Bravo für einen Wechsel unters Bayer-Kreuz entschieden. Der 16-Jährige, der auch von Juventus Turin und der AS Rom umworben wird, ist seit seinem Vertragsende beim FC Barcelona Ende Juni ablösefrei zu haben.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der FC Barcelona wollte seinem Eigengewächs eine Perspektive bei der B-Jugend schmackhaft machen. Der Ausnahmekönner hatte allerdings eine größere Wertschätzung erwartet und mit einem sofortigen Aufstieg in die A-Jugend gerechnet – ein bei großen Barça-Talenten üblicher Vorgang. Und so ließ Bravo von einer erneuten Vertragsunterschrift bei seinem Jugendklub ab.

Kraftpaket mit 16

Bravo besitzt mit 1,84 Meter Körpergröße bereits eine überdurchschnittliche Physis für sein Alter und profitiert von einem schnellen Antritt sowie einem guten Kopfballspiel.

Auch Eintracht Frankfurt hätte dem Bericht zufolge nach Fabio Blanco (17) gerne das nächste spanische Ausnahmetalent in die Mainmetropole gelotst, zieht aber gegen Leverkusen nun offenbar den Kürzeren. Bei der Werkself könnte der spanische U-Nationalspieler perspektivisch das Erbe von Patrik Schick (25) und Lucas Alario (28) antreten.

Weitere Infos

Kommentare