Bochum denkt an Akman-Leihe

Die Einsatzzeiten bei Eintracht Frankfurt könnten für Ali Akman in der kommenden Saison begrenzt sein. Eine Leihe innerhalb der Bundesliga ist ein Thema.

Ali Akman kam 2021 nach Frankfurt
Ali Akman kam 2021 nach Frankfurt ©Maxppp

Im Angriff des VfL Bochum wird in diesem Sommer durchgewechselt. Mit Philipp Hofmann (29), der ablösefrei vom Karlsruher SC kommt, hat der Bundesligist den ersten Transfer für die kommende Saison eingetütet. Sebastian Polter (31) zieht es derweil nach Frankfurt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Plätze im Eintracht-Angriff sind hart umkämpft. Einer, für den es eng werden könnte beim künftigen Champions League-Teilnehmer, ist Ali Akman – und der wiederum weckt nach FT-Informationen Interesse in Bochum. Der VfL hat ein Leihgeschäft im Sinn.

Erfolgreiche Leihe in Nijmegen

Akman war im vergangenen Jahr von Bursaspor zur SGE gewechselt, die abgelaufene Saison verbrachte der 20-jährige Mittelstürmer leihweise bei der NEC Nijmegen. In der niederländischen Eredivisie war Akman gesetzt, erzielte in 28 Spielen sechs Tore.

An die Eintracht ist der türkische U21-Nationalspieler noch bis 2025 gebunden. Eine erneute Ausleihe des talentierten Angreifers, dieses Mal auf noch höherem Niveau in der Bundesliga, könnte sich für beide Seiten als der richtige Schritt erweisen.

Weitere Infos

Kommentare