Frisches Geld: HSV-Aufsichtsrat gibt Boldt neue Möglichkeiten

Das Hamburger Volksparkstadion
Das Hamburger Volksparkstadion ©Maxppp

Lange war unklar, ob der Hamburger SV nochmal auf dem Transfermarkt zuschlagen kann, nun herrscht Klarheit. Am gestrigen Freitagabend tagte der HSV-Vorstand über vier Stunden lang mit dem Resultat: Neues Geld für Transfers. Nach Informationen der ‚Bild‘ stehen Sportvorstand Jonas Boldt 2,5 bis drei Millionen Euro an Budget zur Verfügung, um den Kader noch einmal zu verstärken.

Unter der Anzeige geht's weiter

Zuletzt stand vor allem Jean-Luc Dompé (27) vom SSV Zulte Waregem aus Belgien im Fokus der Rothosen. Auch ein neuer Stürmer soll noch geholt werden, um Robert Glatzel (28) zu entlasten. Bislang fehlten die finanziellen Möglichkeiten, in der kommenden Woche könnte nun aber Bewegung bei den Transferaktivitäten der Hamburger reinkommen.

Weitere Infos

Kommentare