Eintracht ohne Ilsanker gegen RB

Wenn Eintracht Frankfurt am heutigen Dienstagabend (18:30 Uhr) im DFB Pokal auf RB Leipzig trifft, wird Neuzugang Stefan Ilsanker nicht im Kader stehen. „Das war ein Kriterium dafür, dass wir ihn schon jetzt bekommen haben“, bestätigt Eintracht-Trainer Adi Hütter gegenüber der ‚Bild‘, dass es eine entsprechende Vereinbarung zwischen den beiden Klubs gibt. Die DFL würde einen Einsatz nicht verhindern, auch wenn es in der Ablösevereinbarung einen solchen Passus gibt. „Aber das wäre sehr respektlos“, unterstreicht Hütter.

Unter der Anzeige geht's weiter

Und unter Umständen auch überaus teuer, wie Rechtsanwalt Christoph Schickhardt gegenüber der Boulevardzeitung erklärt: „Es ist egal, ob es sich um ein Gentlemen‘s Agreement handelt oder ein Passus im Transfervertrag verankert ist – es handelt sich hierbei um eine zivilrechtliche Vereinbarung. Und diese ist bindend.“ Ilsanker war am Deadline Day für 500.000 Euro Ablöse ein halbes Jahr vor Vertragsende von Leipzig nach Frankfurt gewechselt.

Weitere Infos

Kommentare