Grujic: So konkret war das Werder- und Frankfurt-Interesse

Marko Grujic lagen im Sommer diverse Angebote vor. Unter anderem wollte ihn der SV Werder Bremen unbedingt verpflichten. „Sie wollten mich in Belgrad abholen, mir das Stadion und Anlagen zeigen, die Spieler vorstellen. Ich sagte, ich könnte kommen – aber nur, um mir die Stadt anzugucken. Ich hatte doch schon Hertha ausgewählt“, berichtet der Mittelfeldspieler in der ‚Bild‘, „so blieb ich die letzten Urlaubstage lieber bei meiner Familie in Belgrad. Dann kam ich nach Berlin und habe unterschrieben. Ein tolles Gefühl.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Und auch Eintracht Frankfurt warb mit Nachdruck um den 23-jährigen Rechtsfuß. „Gacinovic und Kostic sagten mir nur, dass ihr Trainer mich mag und ich toll ins Team passen würde. Das Interesse hat mir geschmeichelt, aber ich habe schon im April gesagt, dass ich in Berlin bleiben will“, so Grujic, der die laufende Saison in Berlin bestreiten, im Anschluss dann aber sicher zum FC Liverpool zurückkehren wird.

Weitere Infos

Kommentare