Götze-Transfer: Grünes Licht von Rangnick?

Im Sommer endet Mario Götzes Zeit bei Borussia Dortmund zum zweiten Mal, das ist seit Samstag offiziell bestätigt. Offen ist noch, wohin sein Weg führt. Eine Option ist der AC Mailand.

Mario Götze verlässt den BVB
Mario Götze verlässt den BVB ©Maxppp

Nicht erst seit der Ankündigung von BVB-Sportdirektor Michael Zorc, dass Mario Götze den Verein im Sommer verlassen wird, beschäftigt man sich beim AC Mailand mit einer möglichen Verpflichtung des 27-jährigen Noch-Dortmunders. Schon im Januar waren die Rossoneri an Götze dran, nun könnte der zweite Anlauf folgen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Laut ‚Calciomercato.com‘ hat Ralf Rangnick einem potenziellen Transfer bereits zugestimmt – der 61-Jährige wird seit Monaten mit einem Engagement bei Milan in Verbindung gebracht, offiziell angestellt ist er beim italienischen Traditionsklub aber noch nicht.

Große Abstriche beim Gehalt

Götze jedenfalls müsste bei einem Wechsel in die Serie A auf einen großen Anteil seines bisherigen Gehalts verzichten. Auf zehn Millionen Euro wird sein Jahreseinkommen beim BVB geschätzt. In Mailand würde ihn eine Gehaltsobergrenze für Neuzugänge erwarten, die bei 2,5 bis 3,5 Millionen Euro liegen soll.

Konkretes Interesse bekundet ‚Calciomercato.com‘ zufolge auch Lazio Rom, zudem wurden zuletzt Stadtrivale AS Rom und Inter Mailand gehandelt. In Spanien, England und Frankreich hört sich Götzes neuer Berater Reza Fazeli aber ebenfalls um.

Weitere Infos

Kommentare