Ilsanker besänftigt Frankfurt-Fans

Stefan Ilsanker hat sich kurz nach seiner Ankunft bei Eintracht Frankfurt an die Fans gewandt. Mit einem Statement über Twitter versucht der 30-Jährige die Anhänger der Eintracht zu besänftigen: „Nachdem wir mit Leipzig bei der Eintracht damals verloren hatten, war ich angefressen und habe in einem Interview unbedachte Äußerungen gemacht, ohne zu wissen, worum es eigentlich geht. Ich habe in meinem Leben schon viel Unsinn gesprochen, und das gehört sicherlich dazu.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Hintergrund: Beim damaligen Montagsspiel zwischen Frankfurt und Leipzig (2:1) verzögerten die Eintracht-Fans den Start der Partie mit Tennisbällen, die auf den Platz geworfen wurden. Ilsanker – damals noch in Diensten von RB Leipzig – kritisierte die Aktion und nannte die Eintracht-Fans anschließend „Vollidioten“.

Weitere Infos

Kommentare