Krösche reagiert auf Blanco-Gerüchte

Markus Krösche ist Sportdirektor bei Eintracht Frankfurt
Markus Krösche ist Sportdirektor bei Eintracht Frankfurt ©Maxppp

Markus Krösche sieht trotz der vermeintlichen Unzufriedenheit von Offensivtalent Fabio Blanco (17) keine Gründe für eine vorzeitige Trennung. „Wir sind von seinen Fähigkeiten total überzeugt, und ein Winter-Wechsel ist überhaupt kein Thema“, zitiert die ‚Bild‘ den Sportdirektor von Eintracht Frankfurt. Die Boulevardzeitung hatte zuvor berichtet, dass Blanco die Eintracht aufgrund ausbleibender Spielzeit bereits im Winter wieder verlassen könnte.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Es ist sehr gut, wenn er ungeduldig ist. Es wäre ja fatal, wenn er zufrieden wäre“, fährt Krösche fort, „aber wir dürfen nicht vergessen: Er ist erst drei Monate hier. Neues Land, neue Stadt, neues Team, das ist für einen so jungen Spieler viel, und wir alle brauchen Geduld. Er macht jetzt einen normalen Prozess durch. Wir wollen ihn aufbauen und weiter entwickeln, darüber haben wir auch mit ihm geredet.“ Bislang kam Blanco lediglich in der U19-Bundesiga dreimal für die Adler zum Einsatz. Der Vertrag des Spaniers läuft bis 2023.

Weitere Infos

Kommentare