Kluivert, zwei Weltmeister & Co.: Mourinho rasiert gleich acht Spieler

Star-Trainer José Mourinho hat seinen Dienst bei der AS Rom angetreten. Seinem Spitznamen The Special One machte er gleich alle Ehre.

José Mourinho grüßt
José Mourinho grüßt ©Maxppp

Als die AS Rom am gestrigen Donnerstag ihr Aufgebot für die Saisonvorbereitung präsentierte, fehlten teils äußerst prominente Namen auf der Liste. Nun berichtet ‚Sky Italia‘, dass acht Spielern schriftlich mitgeteilt wurde, nicht zum Trainingsauftakt erscheinen zu müssen – wohl auf Wunsch des neuen Trainers José Mourinho.

Unter der Anzeige geht's weiter

Unter den Akteuren ist auch Justin Kluivert (22), der in der vergangenen Saison an RB Leipzig verliehen war und nach wie vor ein Kandidat für ein dauerhaftes Engagement beim deutschen Vizemeister ist. Seinen Marktwert wird die Ausmusterung sicher nicht erhöhen – dafür aber die Leipziger Chancen auf einen kostengünstigen Transfer.

Neben Kluivert rasierte Mourinho auch den spanischen Welt- und Europameister Pedro (33), den französischen Weltmeister Steven Nzonzi (32), Ex-PSG-Spielmacher Javier Pastore (32), der schwedische EM-Keeper Robin Olsen (31), Verteidiger Federico Fazio (34), Außenverteidiger Davide Santon (30) und Mittelfeldmann Ante Coric (24).

„Glänzende Zukunft“

Allesamt dürfen den Klub nun verlassen, während die Roma nach frischem Personal Ausschau hält. „Wir haben eine Idee und arbeiten daran, ein wettbewerbsfähiges Team zu haben“, sagte Mourinho, der den Hauptstädtern „eine glänzende Zukunft“ bescheren will. Kluivert, Pastore, Pedro und Co. werden davon kein Teil sein.

Weitere Infos

Kommentare