Kobel: „Ehre, dass Dortmund so viel für mich bezahlt“

Gregor Kobel fängt den Ball
Gregor Kobel fängt den Ball ©Maxppp

Gregor Kobel empfindet die 15 Millionen Euro, die Borussia Dortmund als Ablöse für ihn an den VfB Stuttgart zahlt, nicht als Druck. Im Interview mit dem ‚Blick‘ betont der Torhüter: „Es ist cool, eine Ehre, dass Dortmund so viel Geld für mich bezahlt. Aber es ist jetzt nicht die Zeit, sich darauf auszuruhen.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Beim BVB unterschrieb der 23-jährige Schweizer Ende Mai einen Vertrag bis 2026. Über den Schritt nach Dortmund sagt Kobel: „Es war eine unglaublich coole Sache, als der BVB kam. Eine riesige Ehre. Aber ich muss mich jetzt beweisen. Es wird alles auf einer anderen Stufe bei Borussia Dortmund sein.“

Weitere Infos

Kommentare