Barça & Juve geben Angebote für Aubameyang ab

Beim FC Arsenal ist Pierre-Emerick Aubameyang in Ungnade gefallen. Zwei Schwergewichte des europäischen Fußballs wollen den abgesetzten Kapitän nun ausleihen.

Pierre-Emerick Aubameyang beim Aufwärmen
Pierre-Emerick Aubameyang beim Aufwärmen ©Maxppp

Vor den finalen Tagen des Wintertransferfensters (schließt am Montag) kommt Bewegung in die Personalie Pierre-Emerick Aubameyang. Wie ‚The Athletic‘ berichtet, haben Juventus Turin und der FC Barcelona Angebote für den 32-jährigen Ex-Stürmer von Borussia Dortmund abgegeben.

Unter der Anzeige geht's weiter

Beide Klubs wollen Aubameyang für den Rest der Saison ausleihen und verhandeln nun mit dem FC Arsenal, bei dem der Topverdiener nach Verfehlungen aussortiert und als Kapitän abgesetzt wurde. Entsprechend stehen die Gunners einem Abschied offen gegenüber.

FT-Meinung

discussion

Juve holt mit Dusan Vlahovic einen hochkarätigen neuen Stürmer, Álvaro Morata könnte dafür nach Barcelona gehen. Es erscheint möglich, dass beide Klubs sich nun mit Aubameyang für den Fall der Fälle absichern wollen. Oder aber mit dem Gabuner als Backup planen.

Weitere Infos

Kommentare