Wolfsburg-Abschied: Nur noch ein Hindernis für Guilavogui

Nach siebeinhalb Jahren beim VfL Wolfsburg ist der ehemalige Kapitän Josuha Guilavogui drauf und dran, seine Zelte in der Autostadt abzubrechen.

Joshua Guilavogui am Ball für den VfL Wolfsburg
Joshua Guilavogui am Ball für den VfL Wolfsburg ©Maxppp

Wie FT schon am gestrigen Donnerstagabend berichtete, ist Girondins Bordeaux scharf auf Josuha Guilavogui. Nun scheint der Defensivspezialist vom VfL Wolfsburg tatsächlich auf dem Sprung zu sein.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie ‚20minutes.fr‘ berichtet, ist sich der 31-Jährige mit Bordeaux einig. Mehr noch: Der Ligue 1-Klub sei auch schon mit den Wölfen übereingekommen. Vieles deutet also auf einen Guilavogui-Abschied aus Wolfsburg nach siebeneinhalb Jahren hin.

2014 war der Franzose von Atlético Madrid gekommen, war in seinem ersten Jahr fester Bestandteil der Pokalsiegermannschaft und stieg später zum Kapitän auf. Mittlerweile hat Guilavogui seinen Stammplatz aber verloren. Schon im Sommer liebäugelte er mit einem Wechsel.

Bordeaux muss Platz schaffen

Nun soll Verpasstes nachgeholt werden. Ein Problem bleibt aber noch: Laut ‚20minutes.fr‘ muss Girondins erst noch einen Spieler abgeben, ehe man Guilavogui verpflichten kann. Bis Montagabend bleibt dafür Zeit, dann schließt der Wintertransfermarkt seine Pforten.

Weitere Infos

Kommentare