Schalke 04: Skrzybski einig mit der Fortuna

Richtig angekommen ist Steven Skrzybski bei Schalke 04 nie. Die zurückliegende Hinrunde war jedoch eine komplette Katastrophe. Kein einziges Mal durfte der Stürmer in der Bundesliga auflaufen. Ein paar Kilometer weiter südwestlich soll nun alles besser werden.

Steven Skrzybski wechselt nach Düsseldorf
Steven Skrzybski wechselt nach Düsseldorf ©Maxppp

Wie FT exklusiv erfuhr, wird sich Steven Skrzybski Fortuna Düsseldorf anschließen. Mit dem Bundesligisten hat sich der 27-jährige Angreifer bereits auf eine Zusammenarbeit verständigt. Lediglich die Freigabe von Schalke 04 steht noch aus. Diese dürfte aber nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen, hatte doch S04-Trainer David Wagner in der abgelaufenen Hinrunde keinerlei Verwendung für den gebürtigen Berliner.

Unter der Anzeige geht's weiter

Offen ist, auf welches Transfer-Modell sich die beiden Bundesligisten einigen werden. Am wahrscheinlichsten ist eine Leihe mit anschließender Kaufoption. Leer geht damit der FC Union Berlin aus, der sich in den vergangenen Wochen große Hoffnungen auf eine Rückkehr des Eigengewächses gemacht und diese auch öffentlich kommentiert hat.

Mein Ziel ist es, mich hier durchzubeißen, dafür haue ich mich jeden Tag voll rein. Wenn der Klub aber andere Pläne hat, werden wir uns nach der Hinrunde in Ruhe zusammensetzen und das offen und ehrlich besprechen“, gab sich Skrzybski zuletzt realistisch. Die Entscheidung ist nun gegen Königsblau gefallen.

Weitere Infos

Kommentare