Ablösefrei: Die Schnäppchen-Topelf 2022

Paris St. Germain machte es vor und holte im vergangenen Sommer zahlreiche ablösefreie Topstars an die Seine. Auch 2022 gibt es – Stand jetzt – wieder zahlreiche interessante Spieler zum Nulltarif.

Kylian Mbappé im Dress von PSG
Kylian Mbappé im Dress von PSG ©Maxppp

In der Topelf der ablösefreien Spieler 2022 stehen mit Niklas Süle (FC Bayern) und Antonio Rüdiger (FC Chelsea) auch zwei deutsche Nationalspieler. Interessant: Rüdiger wird in München als potenzieller Süle-Nachfolger gehandelt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Unterdessen hält der FC Barcelona bei seinen Juwelen Pedri und Ansu Fati die Zügel in der Hand. Beide Verträge können per Option um zwei Jahre verlängert werden. Gibt es keine rechtlichen Probleme, die von Fatis Seite bereits angeprangert wurden, wird Barça die Optionen ziehen.

Die Topstars der Elf sind die beiden französischen Weltmeister Paul Pogba (Manchester United) und Kylian Mbappé (Paris St. Germain). Während bei Pogba die Zeichen wohl auf Verlängerung stehen, spricht bei Mbappé vieles für einen Wechsel zu Real Madrid.

Die Topelf der Ablösefreien 2022

Weitere Infos

Kommentare