Demiral-Poker: BVB erhält Konkurrenz aus der Bundesliga

Merih Demiral steht nicht nur beim BVB hoch im Kurs. Neben den Dortmundern befasst sich ein weiterer Bundesligist mit dem Innenverteidiger von Juventus Turin.

Merih Demiral dirigiert seine Nebenleute
Merih Demiral dirigiert seine Nebenleute ©Maxppp

Bayer Leverkusen streckt die Fühler nach Abwehrspieler Merih Demiral von Juventus Turin aus. Wie ‚Sky‘ berichtet, hat sich die Werkself nach dem türkischen Nationalspieler erkundigt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Allerdings steht Bayer vor der gleichen Problematik wie auch Borussia Dortmund: Demiral ist eigentlich viel zu teuer. Möglich erscheint in beiden Fälle einzig eine Leihe, womöglich sogar ohne Kaufoption.

Vieles hängt an Juves Planungen

Der 23-Jährige wiederum ist bei Juve nicht ohne weiteres entbehrlich. Hinter den beiden Europameistern Leonardo Bonucci (34) und Giorgio Chiellini (36) sowie dem Niederländer Matthijs de Ligt (21) belegt Demiral in der Innenverteidiger-Hierarchie den vierten Platz.

Chiellini hat sein ausgelaufenes Arbeitspapier zudem immer noch nicht verlängert. Eine dicke Personaldecke sieht anders aus, zumal auch Leih-Rückkehrer Daniele Rugani (27) keine absolute Spitzenklasse verkörpert.

Weitere Infos

Kommentare