Neuer Gladbach-Trainer: Hütter-Verhandlungen vor dem Abschluss

Marco Rose wird Borussia Mönchengladbach zum Saisonende in Richtung Borussia Dortmund verlassen. Nun scheint klar, wer die Nachfolge des Trainers am Niederrhein antreten wird.

Adi Hütter kam 2018 aus der Schweiz nach Frankfurt
Adi Hütter kam 2018 aus der Schweiz nach Frankfurt ©Maxppp

Die Trainersuche von Borussia Mönchengladbach steht vor dem Abschluss. „Schon seit längerer Zeit haben wir im Kopf, wer unser neuer Trainer werden soll“, erklärte Manager Max Eberl am vergangenen Donnerstag. Vizepräsident legte am gestrigen Samstag gegenüber der ‚Rheinischen Post‘ nach: „Ich würde lügen, wenn ich sage, ich weiß nicht Bescheid. Wir sind auf der langen Zielgeraden und werden uns zu gegebener Zeit konkret äußern.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Als sie diese Aussagen tätigten, hatten beide Funktionäre wohl den Namen Adi Hütter im Kopf. Wie der ‚kicker‘ berichtet, sind die Gladbacher in den Verhandlungen mit dem Trainer von Eintracht Frankfurt schon „sehr, sehr weit“. Es wäre zudem „keine Überraschung“, wenn sich die Parteien mittlerweile komplett geeinigt hätten. Möglich mache den Wechsel eine Ausstiegsklausel in Höhe von kolportierten 7,5 Millionen Euro.

Bei den Fohlen würde Hütter die Nachfolge von Marco Rose antreten. Den 44-Jährigen zieht es zur neuen Saison zu Borussia Dortmund. Hütter hatte 2018 in Frankfurt übernommen und ist auf dem besten Weg, mit den Adlern die Champions League zu erreichen. Am kommenden Samstag werden beide Trainer aufeinandertreffen, wenn die Borussia die Eintracht zum 29. Spieltag empfängt.

Weitere Infos

Kommentare