PSG & Co. gehen leer aus: Veiga vor 40-Millionen-Wechsel

von Niklas Scheifers - Quelle: Relevo | Fabrizio Romano
1 min.
Gabri Veiga Celta de Vigo @Maxppp

Einige der größten Klubs Europas sind hinter Gabri Veiga her. Nun steht der neue Arbeitgeber des Spaniers so gut wie fest – und der ist eine kleine Überraschung.

Die SSC Neapel scheint als Sieger aus dem Poker um Gabri Veiga hervorzugehen. Das berichtet das spanische Online-Medium ‚Relevo‘, dem zufolge der italienische Meister kurz vor der Verpflichtung des 21-jährigen Mittelfeldspielers steht. Als Ablöse sollen inklusive Boni 40 Millionen Euro an Celta Vigo fließen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Es seien entscheidende Stunden für den Deal, der sich kurz vor der Ziellinie befindet. Veigas Wechsel nach Neapel kommt durchaus überraschend, nachdem im Juli die heißeste Spur noch zu Paris St. Germain führte. Daneben buhlten mit dem FC Chelsea, dem FC Liverpool und Manchester City drei Premier League-Giganten um den spanischen Jungstar.

Lese-Tipp Yoro-Alternative: Real schaut auf Bundesliga-Duo

Angesichts dieser Konkurrenz kam Napoli eher als Außenseiter daher, kann sich jetzt aber vorbehaltlich letzter Details auf einen der großen Hoffnungsträger des spanischen Fußballs freuen. Am Vesuv soll Veiga auf den Polen Piotr Zielinski (29) folgen, bei dem immer mehr für einen Wechsel nach Saudi-Arabien zu Al Ahli spricht. Laut Fabrizio Romano ist auch in diesem Fall eine Einigung nahe.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter