Barkok: Nein zu Bochum & Fürth

Aymen Barkok führt den Ball
Aymen Barkok führt den Ball ©Maxppp

Aymen Barkok sieht seine Zukunft offenbar weder bei Greuther Fürth noch beim VfL Bochum. Nach Informationen der ‚Bild‘ kommt keiner der beiden Bundesliga-Klubs für den dribbelstarken Offensivspieler in Frage. Zuletzt berichtete die ‚Frankfurter Rundschau‘, dass Fürth und Bochum Interesse am 1,89-Mann bekunden, der sich mit den Hessen nicht auf einen neuen Kontrakt einigen konnte.

Unter der Anzeige geht's weiter

Aktuell weilt Barkok mit der marokkanischen Nationalmannschaft beim Afrika-Cup. Dort kann sich der 23-Jährige mit guten Leistungen für einen neuen Verein empfehlen. Weil Barkoks Vertrag am Saisonende ausläuft, darf der Rechtsfuß ab Beginn des Transferfensters ohne Einverständnis der Frankfurter einen Kontrakt bei einem neuen Klub unterzeichnen.

Weitere Infos

Kommentare