Pieringer: „Wechsel zu Schalke keine Sekunde bereut“

Marvin Pieringer stürmt auf Leihbasis für den SC Paderborn
Marvin Pieringer stürmt auf Leihbasis für den SC Paderborn ©Maxppp

Marvin Pieringer hegt keinen Groll gegenüber Ex-Klub Schalke 04. Im Interview mit der ‚WAZ‘ beteuert er: „Zuerst muss ich sagen, dass ich den Wechsel zu Schalke keine Sekunde bereut habe. Ich hatte Bock auf das Abenteuer Bundesliga. Kurz danach hatte ich aber sehr ehrliche Gespräche mit Trainer Frank Kramer und Sportdirektor Rouven Schröder.“ Daraufhin gab es mehrere Anfragen aus der zweiten Liga, „mit dem SC Paderborn hat aber alles sehr schnell gepasst.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Bei seinem neuen Verein fühlt sich der 23-jährige Stürmer wohl: „Momentan passt fast alles für uns als Mannschaft und für mich persönlich. Ich habe Selbstvertrauen und unser Spielsystem liegt mir.“ Pieringer räumt ein, dass „der Wechsel nach Paderborn auf dem Papier ein Schritt zurück“ war, „doch für meine Entwicklung ist es viel besser.“ Seine Bilanz mit neun Toren und drei Vorlagen nach acht Pflichtspielen kann sich sehen lassen. Der Rechtsfuß ist ohne Kaufoption nach Paderborn verliehen.

Weitere Infos

Kommentare