Hertha steckt zurück: BVB bekommt Lotka

Marcel Lotka entwickelte sich in Windeseile von der Nummer fünf bei Hertha BSC zum Publikumsliebling in der Hauptstadt. Ab Sommer gehen der Keeper und die Alte Dame dennoch getrennte Wege.

Marcel Lotka in Aktion für Hertha BSC
Marcel Lotka in Aktion für Hertha BSC ©Maxppp

Es ist eine der ungewöhnlichsten Transfergeschichten der vergangenen Jahre. Am 1. März gab Borussia Dortmund die ablösefreie Verpflichtung von Marcel Lotka für die U23 bekannt. Anschließend startete der 20-jährige Torhüter aber bei den Profis von Hertha BSC durch – und die Alte Dame wollte ihr Talent nun doch halten.

Unter der Anzeige geht's weiter

Dafür zog sie eine zuvor ignorierte Option zur Vertragsverlängerung und war bereit, mit dem BVB vor Gericht zu gehen. „Das wird jetzt ein juristisches Ding“, kündigte Geschäftsführer Fredi Bobic an. So weit kommt es nun aber offenbar doch nicht. Wie Transfermarkt.de berichtet, gibt die Hertha nun nach und lässt Lotka zum BVB ziehen.

In Dortmund ist der Pole wohl nach wie vor für das Drittligateam vorgesehen. Mit Alexander Meyer (31, Jahn Regensburg) ist nämlich ein neuer Vertreter von Stammkeeper Gregor Kobel (24) bereits im Anflug. Vermutlich ist auch eine sofortige Ausleihe von Lotka nicht komplett auszuschließen – vielleicht ja sogar zurück zur Hertha?

Weitere Infos

Kommentare