„Dort will er sein“: Bale vor Tottenham-Rückkehr?

Tottenham startete mit einer 0:1-Niederlage gegen Everton in die Premier League-Saison. Nun soll Verstärkung her. Gleich zwei Königliche sollen es sein.

Gareth Bale ist bei Real nicht mehr sonderlich gefragt
Gareth Bale ist bei Real nicht mehr sonderlich gefragt ©Maxppp

Gareth Bale könnte es noch vor Transferschluss am 5. Oktober zurück an alte Wirkungsstätte ziehen. Laut der ‚BBC‘ laufen die Gespräche mit Tottenham Hotspur. Berater Jonathan Barnett sagt der englischen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt: „Gareth liebt die Spurs nach wie vor. Dort will er sein.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Der 31-Jährige ist bei Real Madrid nicht mehr gefragt, zuletzt zog er durch Provokationen mehrfach den Unmut von Fans und Verantwortlichen auf sich. Erst kürzlich hatte die Times berichtet, dass Bale einer Leihe zu Manchester United zugestimmt hat, nun scheint die alte Liebe dazwischen zu funken.

Knackpunkt Gehalt?

Der Flügelstürmer war 2013 für die damalige Rekordsumme von 100 Millionen Euro von Tottenham nach Madrid gewechselt. Mit den Königlichen gewann er viermal die Champions League und erzielte mehr als 100 Tore. Mittlerweile ist Bale aber längst nicht mehr gewünscht.

Problem bei den Verhandlungen mit Tottenham dürfte zwangsläufig das astronomische Gehalt des Walisers werden, schließlich streicht er in Madrid noch zwei Jahre lang 15 Millionen Euro pro Saison ein. Denkbar, dass Real sich im Fall einer Leihe weiterhin an Bales Salär beteiligen müsste.

Tottenham will auch Reguilón

Neben Bale sind die Spurs auch an dessen Teamkollegen Sergio Reguilón dran. Der 23-jährige Linksverteidiger stand zuletzt vor der Wahl zwischen Manchester United und dem FC Sevilla, nun scheint Tottenham den Poker anzuführen.

Weitere Infos

Kommentare