Das steckt hinter dem Polter-Rauswurf

Sebastian Polter beim Aufwärmen
Sebastian Polter beim Aufwärmen ©Maxppp

Union Berlin hat Sebastian Polter offenbar suspendiert, weil der Stürmer dem vorgeschlagenen Modell des Gehaltsverzichts nicht zustimmen wollten. Nach Informationen der ‚dpa‘ war Polter nicht bereit „eine gemeinsame Aktion der Vereinsangestellten zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise zu akzeptieren.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Polter sei grundsätzlich zu einem Gehaltsverzicht bereit gewesen, hatte aber scheinbar andere Vorstellungen, wie dieser aussehen soll. Präsident Dirk Zingler erklärte am Nachmittag, dass Polter wegen fehlender Solidarität „ab sofort nicht mehr Teil unseres Spieltagskaders sein wird.“ Mit Ablauf seines Vertrags im Sommer wieder der 29-Jährige den Verein verlassen.

Weitere Infos

Kommentare