Bericht über Tausch-Deal: Kommt Camavinga zum BVB?

von Tristan Bernert - Quelle: Sky
2 min.
Bericht über Tausch-Deal: Kommt Camavinga zum BVB? @Maxppp

Bei Real Madrid spielen die Verantwortlichen mit einer spektakulären Idee: Eduardo Camavinga könnte in einen möglichen Transfer von Jude Bellingham eingebunden werden.

Was als windiges Gerücht aus Spanien begann, hat offenbar doch mehr Wahrheitsgehalt als zunächst angenommen: Eduardo Camavinga könnte im Tausch gegen Jude Bellingham von Real Madrid zu Borussia Dortmund wechseln.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie ‚Sky‘ unter Berufung auf eigene Recherchen berichtet, existieren bei den Königlichen klubintern entsprechende Überlegungen, einen solchen Deal umzusetzen. Die Idee sei aufgekommen, Camavinga samt 100 Millionen Euro zum BVB zu transferieren.

Lese-Tipp Rijkhoff unterschreibt neuen BVB-Vertrag

Real suche zurzeit nach Möglichkeiten, einen Sommertransfer von Bellingham günstiger zu machen und zudem Dortmund einen gewissen Anreiz zu bieten, ein Angebot aus Madrid dem anderer Klubs vorzuziehen. Die Tausch-Idee um Camavinga sei das Ergebnis und ein mögliches Szenario. Spanische Medien hatten bereits Anfang des Jahres von der Möglichkeit eines solchen Deals berichtet.

Unter der Anzeige geht's weiter

Zweifel bleiben

Dennoch muss natürlich noch einiges passieren, bis ein solcher Transfer in die Tat umgesetzt werden könnte. Zumal auch ‚Sky‘ berichtet, dass unklar ist, ob der BVB über die Überlegungen der Madrilenen überhaupt informiert wurde – geschweige denn bereit ist, ein solches Angebot anzunehmen.

Und dann gibt es noch die Spielerseite. Um Bellingham buhlen nicht nur die Königlichen, sondern diverse Topklubs. Ob der 19-Jährige überhaupt nach Madrid wechseln möchte, ist nicht gesagt. Genauso ist unklar, ob der 20-jährige Camavinga gewillt wäre, den umgekehrten Weg anzutreten. 2021 war der Franzose für rund 30 Millionen Euro von Stade Rennes zu Real gewechselt.

FT-Meinung

Es steht also in den Sternen, ob der Camavinga-Tausch jemals umgesetzt werden wird. Dass es entsprechende Überlegungen bei Real aber tatsächlich gibt, spricht für sich. Und unmöglich wäre ein solcher Deal damit nicht.

Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter