Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern, nun wurde das Interesse von Borussia Dortmund an Lautaro Martínez bestätigt. ‚TyC Sports‘ zitiert dessen Vater Mario Martínez: „Es gab ein informelles Gespräch, ein Abendessen. Konkret wurde es jedoch noch nicht.“

Späher des BVB hatten den flinken Angreifer von Racing Avellaneda im Spiel gegen die Boca Juniors (2:1) am vergangenen Sonntag beobachtet. Martínez wusste mit einem Tor und einer Vorlage vollends zu überzeugen. Sein Vater sagt: „Sie kamen, um das Match zu sehen. Und ich denke, sie haben einen Eindruck davon bekommen, was Lautaro ihnen geben könnte.“

Benedetto schwer veretzt

Neben Martínez beobachtete der BVB in der selben Partie auch Boca-Stürmer Darío Benedetto, dem per Elfmeter der zwischenzeitliche Ausgleich gelungen war, anschließend aber verletzt ausgewechselt werden musste. Wie sich mittlerweile herausstellte, verletzte sich der 27-Jährige am Kreuzband und wird monatelang ausfallen, Der argentinische Nationalstürmer ist noch bis 2021 an seinen Klub gebunden.

Dem Bericht zufolge besitzt Martínez eine Ausstiegsklausel in Höhe von neun Millionen Euro in seinem noch bis 2020 datierten Vertrag bei Racing. Man habe sich aber darauf verständigt, den 1,75-Meter-Mann nur für einen höheren Betrag zu transferieren, heißt es. Auch Atlético Madrid ist am Argentinier interessiert.