Die Bilanz von Michael Oenning als Trainer des Hamburger SV ist verheerend. In dieser Saison holte er aus sechs Spielen lediglich einen Punkt. Die jüngste Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach markierte einen spielerischen Tiefpunkt der bisherigen Darbietungen. Der frühere Nürnberger darf dennoch bleiben.

Oenning wird neben mir nach Stuttgart fliegen. Diese Entscheidung kann ich guten Gewissens vertreten“, erklärt Sportchef Frank Arnesen in der ‚Bild‘. Trotz dieses Treuebekenntnisses mehren sich die Gerüchte über mögliche Nachfolger. In Fankreisen wird Ex-Trainer Huub Stevens heiß gehandelt. Der ‚kicker‘ berichtete in der vergangenen Woche, die Hanseaten hätten vor einiger Zeit bei Markus Babbel angeklopft, um sich über dessen Pläne für die Saison 2012/2013 zu informieren.

Laut ‚Bild‘ sind auch Michael Laudrup, der momentan Real Mallorca trainiert, und Dermot Drummy im Rennen. Letzterer ist in der Bundesliga weitgehend unbekannt, hat aber das Plus, an Arnesens bevorzugtem Shoppingplatz zu arbeiten: Der 50-Jährige trainiert derzeit die Reserve des FC Chelsea.

Nach der Partie gegen den VfB am Wochenende reist der FC Schalke 04 an die Elbe. Anschließend pausiert die Liga für zwei Wochen, bevor der HSV in drei Spielen auf direkte Konkurrenten im Abstiegskampf trifft: Den SC Freiburg, den 1. FC Kaiserslautern und den VfL Wolfsburg.