Der 20-jährige Marc Cucurella vom FC Barcelona zieht europaweites Interesse auf sich. Vereine aus Frankreich, England und Deutschland sind an dem Linksverteidiger interessiert. Laut der ‚Mundo Deportivo‘ hat das Barça-Talent Angebote von Borussia Mönchengladbach und Schalke 04. Auch Eintracht Frankfurt soll den Spanier auf dem Zettel haben, allerdings werden den Hessen eher Außenseiterchancen eingeräumt.

Der FC Schalke möchte nach der Ausmusterung von Hamza Mendyl auf der Linksverteidiger-Position nachlegen. Gladbach sucht derzeit einen Nachfolger für Oscar Wendt, daher könnten beide Vereine einiges an Spielzeit anbieten. Cucurella bevorzugt bei einem Wechsel die Aussicht auf möglichst viele Einsätze. Eintracht Frankfurt könnte mit der erfolgreichen Qualifikation für die Europa League wieder im Rennen sein.

In der abgelaufenen Saison war Cucurella an SD Eibar ausgeliehen. Dort überzeugte der 20-Jährige auf ganzer Linie und kam zu 33 Pflichtspieleinsätzen (ein Tor, zwei Assists). Eibar zog zum Saisonende die Kaufoption in Höhe von zwei Millionen Euro. Doch der Tabellenzwölfte geht beim Abwehrtalent dennoch leer aus, da Barça die ebenfalls verankerte Rückkaufoption über vier Millionen ausnutzen wird. Die Katalanen erhoffen sich bei einem Weiterverkauf ins Ausland eine Ablöse um die zehn Millionen Euro.