> > Die Tops & Flops des Sommertransfermarkts: Angriff (8/8)

Die Tops & Flops des Sommertransfermarkts: Angriff (8/8)

Veröffentlicht am: - Letzte Änderung:

Von:

Die Anfangsphase der Saison ist absolviert, erste Anpassungsschwierigkeiten sind überwunden. Überzeugende Leistungen stehen Enttäuschungen gegenüber, Schnäppchen stecken Millioneneinkäufe in die Tasche. FussballTransfers betrachtet die Neuzugänge und bewertet ihre bisherige Entwicklung.

  • A+
  • A-
Mario Mandzukic ist Bayerns Top-Torjäger
Mario Mandzukic ist Bayerns Top-Torjäger
©Maxppp

Heute: Angriff (2/2)

Tops:

Mario Mandžukić (VfL Wolfsburg/13 Millionen): Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet der Kroate Bayerns bester Neuzugang sein würde. Hinter Mario Gómez eigentlich als Nummer zwei im Angriff geholt, profitierte der kopfballstarke Vollstrecker zunächst vom verletzungsbedingten Ausfall seines Kontrahenten. Mit acht Treffern in neun Ligaspielen avencierte der 26-Jährige zum Top-Torjäger der Liga. Lediglich in der Champions League ist Mandžukić bislang ohne Torerfolg. Jupp Heynckes und Matthias Sammer schätzen neben der Treffsicherheit vor allem seine körperliche Präsenz. Wenn Gómez von seiner Sprunggelenksverletzung genesen ist, wird sich der deutsche Nationalspieler erst einmal gegen Mandžukić durchsetzen müssen.



Flops:

Aristide Bancé (Al Ahli/500.000): Großes erwartete man sich in Augsburg von dem ehemaligen Mainzer Stürmer, doch bislang blieb der 28-Jährige vieles schuldig. In neun Bundesligaeinsätzen für die Fuggerstäder erzielte Bancé bislang keinen Treffer. Während der Nationalspieler aus Burkina Faso in der Saisonvorbereitung noch nach Belieben traf, muss man nach rund einem Drittel der Saison resümierenresümieren: Die Umstellung vom tempoarmen Fußball in Dubai auf den schnellen Ball, der in der Bundesliga gespielt wird, fällt dem Stürmer mit der ungewöhnlichen Frisur schwerer als erwartet.

Edu (Schalke 04/300.000 Leihgebühr): Körperlich robust und routiniert. Die Leihgabe des FC Schalke 04 ist das brasilianische Gegenstück zu Gerald Asamoah. Ebenso wie der ehemalige deutsche Nationalspieler suchte Edu in der Saison lange nach seiner Form. Seine Torpremiere feierte der 30-Jährige vergangenes Wochenende im Heimspiel gegen Werder Bremen (1:1). Im gestrigen Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt konnte Edu keine Akzente setzen, da er erst in der 89. Minute eingewechselt wurde. Die Leihe endet im Dezember und obwohl der Angreifer bis auf wenige Ausnahmen nicht überzeugen konnte, spielen die Verantwortlichen der ‚Kleeblätter‘ mit dem Gedanken, den Schalker fest zu verpflichten.



Verwandte Themen:

- Die Tops & Flops des Sommertransfermarkts: Torhüter (1/8)

- Die Tops & Flops des Sommertransfermarkts: Verteidiger (2/8)

- Die Tops & Flops des Sommertransfermarkts: Verteidiger (3/8)

- Die Tops & Flops des Sommertransfermarkts: Mittelfeld (4/8)

- Die Tops & Flops des Sommertransfermarkts: Mittelfeld (5/8)

- Die Tops & Flops des Sommertransfermarkts: Mittelfeld (6/8)

- Die Tops & Flops des Sommertransfermarkts: Angriff (7/8)

Spieler-Profil
Mario MandžukićM. Mandžukić9 Spiele4 Tore
Aristide BancéA. Bancé6 Spiele1 Tore
EduEdu26 Spiele10 Tore
Klub-Profil
FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenDEU
FC AugsburgFC AugsburgDEU
SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthDEU
© FussballTransfers.com 2009-2014 - Heute ist der 25.10.2014, 17.17 Uhr und Sie lesen die Seite:Die Tops & Flops des Sommertransfermarkts: Angriff (8/8)