RB Leipzig hat die Angel nach Max Aarons von Norwich City ausgeworfen. Laut einem Bericht der ‚Sun‘ zählt der Bundesligist zu einer Reihe von Klubs, die „scharf“ auf den 18-jährigen Rechtsverteidiger seien.

Aarons ist absoluter Stammspieler bei Norwich. Dort hat er im Rennen mit dem deutschen Talent Felix Passlack deutlich die Nase vorn. In 18 Ligaspielen der laufenden Saison markierte der englische U19-Nationalspieler zwei Treffer sowie drei Vorlagen – und bewies damit hinlänglich seine Offensivqualitäten.

Rangnick will weiteren Neuen

Bislang verpflichtete Leipzig in diesem Winter die Mittelfeldspieler Tyler Adams (19) und Amadou Haidara (20) von den beiden Schwesternklubs aus New York respektive Salzburg. Kommen soll mindestens ein weiterer Neuer, um die Kaderqualität weiter anzuheben.

Aarons könnte ein möglicher Ersatz für Sommerneuzugang Nordi Mukiele sein. Der Franzose ist bei Rangnick nach einigen Eskapaden in Ungnade gefallen. Seit Anfang November hat der 21-Jährige kein Bundesligaspiel bestritten, kam lediglich noch in der von den Leipzigern so stiefmütterlich behandelten Europa League zum Einsatz.

PlausibelFT-Meinung: Unabhängig von der Personalie Mukiele ist Aarons ein hochinteressanter Spieler, auch wenn er bislang nur in Englands zweithöchster Spielklasse zum Einsatz gekommen ist. Sein Vertrag bei Norwich läuft allerdings noch bis 2023. Ein Winterschnäppchen wäre der Youngster also mitnichten.