Der FSV Mainz 05 ist nicht der einzige Bundesligist, der ein Auge auf Joel Obi geworfen hat. Laut der Zeitung ‚A Bola‘ aus Portugal steht der zentrale Mittelfeldspieler vom FC Turin auch beim VfB Stuttgart auf dem Zettel. Zudem hätten der FC Porto und Benfica Lissabon angefragt.

Obi fährt mit der nigerianischen Nationalmannschaft zur WM. Weil sein Vertrag in Turin im kommenden Sommer endet, ist ungewiss, ob er nach dem Turnier in Russland noch einmal ins Piemont zurückkehrt.