Eine Verpflichtung von Paris St. Germains Mittelfeldlenker Marco Verratti gestaltet sich für den FC Barcelona weiterhin schwierig. „Er verfügt aktuell über einen Kontrakt bei PSG, also kann ich wenig hierzu sagen. Wenn man Bewegung bei einem Spieler auslösen will, der über einen gültigen Vertrag verfügt, dann muss man sich zunächst einmal mit dessen Klub einig werden“, ließ Roberto Fernández, Sportdirektor der Blaugrana, auf einer Pressekonferenz anlässlich der Verpflichtung von Nelson Semedo verlauten.

Es werden noch einige Dinge im Rahmen dieses Transferfensters passieren. Ich bin kein Fan von überstürzten Entscheidungen. Wir haben noch jede Menge Zeit“, mahnt der 55-Jährige zu Ruhe und Gelassenheit auf dem Transfermarkt. Unlängst hatte der ehemalige PSG-Sportdirektor Patrick Kluivert die Wechselspekulationen um Verratti noch einmal angeheizt und betont, der Italiener wolle unbedingt ins Camp Nou wechseln. Jedoch stellen sich bislang die Verantwortlichen in der Stadt der Liebe quer. Der 24-Jährige ist noch bis 2021 an die Franzosen gebunden.