Pedro Porros Leistungen beim FC Girona sorgen für Aufmerksamkeit bei anderen Klubs. Wie die ‚Mundo Deportivo‘ berichtet, sollen der FC Valencia, Atlético Madrid und der FC Sevilla wegen des 19-jährigen rechten Mittelfeldspielers angefragt haben. Konkrete Gespräche gebe es indes noch nicht. Auch Borussia Dortmund und RB Leipzig sollen bereits Scouts nach Girona geschickt haben. Ein Wechsel ins Ausland komme für Porro derzeit allerdings nicht in Frage.

In der laufenden Saison absolvierte der Youngster 24 Pflichtspiele für den katalanischen Klub. Dabei gelang ihm ein Treffer, drei Vorlagen gehen zudem auf sein Konto. Sein Vertrag bei den Gironistas läuft noch bis 2023. Dem spanischen Blatt zufolge beinhaltet der Kontrakt eine Ausstiegsklausel über 50 Millionen Euro.