Almamy Touré von Eintracht Frankfurt darf sich nun auch bei der französischen U21 beweisen. Wie der Verband mitteilt, wurde der 22-jährige Abwehrspieler für Kelvin Amian vom FC Toulouse nachnominiert.

Ende Januar kam Touré von der AS Monaco nach Frankfurt. In den vergangenen vier Ligaspielen stand er jeweils in der Startelf von Coach Adi Hütter. Für die Europa League ist Touré nicht spielberechtigt.